Ehrungstag FFW VG Jockgrim

Am 17. September übergab Bürgermeister Karl Dieter Wünstel zusammen mit Wehrleiter Stephan Reis bei strahlend schönem Wetter im Außenbereich der Verbandsgemeindeverwaltung die Feuerwehrehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre und in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr. Außerdem überreichten sie die noch nicht ausgegebenen Fluthelfermedaillen des Landes Rheinland-Pfalz.

Verleihung der Ehrenzeichen für 15 und 25 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr
Marcel Bayer (FFW Jockgrim) und Manuel Reiß (FFW Rheinzabern) wurden für 15 Jahre aktiven Dienst geehrt. Uwe Dworek (FFW Jockgrim), Max Gröschel (FFW Jockgrim) und Sebastian Werling (FFW Hatzenbühl) konnten ihr bronzenes Ehrenzeichen nicht persönlich teilnehmen. Benedikt Brandel (FFW Jockgrim), Christian Seither (FFW Rheinzabern), Alexander Scharf (FFW Jockgrim), Wolfgang Wageck (FFW Rheinzabern) und Petra Wolff (FFW Rheinzabern) sind bereits seit 25 Jahren aktiv bei der Feuerwehr, ebenso Thorsten Arenth (FFW Neupotz) der am Ehrungstag ebenfalls nicht persönlich teilnehmen konnte.

Weiterlesen

Grundausbildung

Auch in diesem Jahr durften wir wieder einen Truppmann-Teil 1 Lehrgang ausrichten.

Dabei kamen an vier Tagen 32 Anwärter aus verschiedenen Feuerwehren des Landkreises Germersheim zu uns, um das Handwerk der Feuerwehr zu erlernen.

Neben umfangreicher Theorie zu Rechtsgrundlagen, Brennen und Löschen sowie Lösch- und Hilfeleistungseinsätzen nach FwDV3 (und vielem mehr), bestand der Lehrgang auch aus Praktischen Modulen, in denen die Vornahme Tragbarer Leitern, die verschiedenem Arten eines Löschangriffes, der Umgang mit Hydraulischen Rettungsgeräten und weitere Dinge gezeigt wurden.

Aus unseren Reihen nahmen ebenfalls drei Kameraden an diesem Lehrgang teil. Sven Lutz, Philipp Reiß und Martin Leonhard haben die zugehörige Prüfung bestanden und werden künftig unser Team verstärken.

Zum Schluss bedanken wir uns noch bei allen Ausbildern und Unterstützern im Hintergrund, welche diesen Lehrgang erst möglich gemacht haben.

Bild, v.l.n.r.: Sven Lutz, Philipp Reiß, Martin Leonhard, Wehrführer Jens Kiekebusch

Technik-News

Auch bei uns haben sich zur Zeit wieder technische Neuerungen ergeben. So wurde zum einen unser nicht mehr benötigter und zwischenzeitlich ausgemusterter Rollcontainer Atemschutz umgebaut und wird nun als Rollcontainer “GAMS+” verwendet. Dies wurde erforderlich um auf unserem HLF 20 Platz für andere Ausrüstungsgegenstände zu schaffen. Weiterhin wurde die Gitterbox mit den Rüsthölzern durch einen Rollcontainer ersetzt, der zwar wie eine Gitterbox aufgebaut ist, aber durch seine Rollen nicht mehr auf einen Hubwagen angewiesen ist. Zum Schluss werden unsere Großfahrzeuge HLF 20, MZF 2 und MLF im Laufe dieser Woche mit Abbiegeassistenten nachgerüstet. Dies bedeutet eine massive Verbesserung der Sicherheit während unserer Einsatzfahrten.

Neue Webseite Hochwasservorhersagedienst RLP

Im Fall eines Rheinhochwassers gehört die Deichverteidigung am Rheinhauptdeich zum Einsatzspektrum der Feuerwehren. Auch das zweistufige Hochwasserrückhaltebecken im Gebiet der VG-Jockgrim liegt im Einsatzfall im unseren Fokus. Gerade bei starken, großflächigen und lang anhaltenden Niederschlägen, im Einzugsgebiet Oberrhein, besteht durchaus eine Wahrscheinlichkeit eines Rheinhochwassers. Hier sind aktuelle Hochwasservorhersagen für die Feuerwehren eine wichtige Informationsgrundlage über die zu erwartenden Pegelstände der Flüsse. Das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz (LFU-RLP) hat hierfür ein Re-Design der Webseite für die aktuellen Hochwasservorhersagen für Binnengewässern und Bächen vorgenommen.

Neue Webseite Hochwasservorhersagedienst Rheinland-Pfalz: https://www.hochwasser.rlp.de

Informationsvideo der LFU-RLP über die neue Webseite auf Youtube

Pressemeldung LFU-RLP

Europaweiter Notruf 112

Der 11.2 ist Tag des europaweiten Notruf 112. Seit dem 1991 existiert der europaweite Notruf 112. Unter einer einheitlichen Notrufnummer ist europaweit Hilfe im akuten Notfall erreichbar. In vielen Ländern außerhalb Europas funktioniert die Notrufnummer 112 ebenfalls. In Europa ist der Notruf kostenfrei. Erreichbar aus dem Festnetz und Mobilfunknetzwerk rund um die Uhr.

Immer gut zu wissen beim Mobiltelefon:

  • Der Notruf 112 funktioniert auch ohne Pineingabe auf dem Mobiltelefon.
  • Sollte das Mobiltelefon kein Netzempfang vom eigenen Provider haben, können Sie den Notruf 112 trotzdem anrufen. Das das Mobiltelefon bucht sich, bei einer Notrufwahl 112, in das nächstmögliche Fremdnetz ein und stellt umgehend eine Verbindung für den Notruf her. Auch das ist kostenfrei.
  • Wenn das Mobiltelefon eine GPS-Ortung technisch zulässt, wird eine Automatische Standortermittlung vom Gerät ausgeführt. Dies erleichtert die Einsatzstellenortung enorm.
  • Ohne gültige SIM-Karte ist kein Notruf möglich.
  • Die eigene Mobiltelefonnummer wird immer übertragen, auch bei unterdrückter Nummer.

Was wird bei einen Notruf abgefragt? Nach der 5-W-Methode werden bei Anruf sofort wichtige Informationen abgefragt. Hier wird man mit “Notruf Rettungsdienst und Feuerwehr. Wo befindet sich die Einsatzstelle?” begrüßt.

5-W-Methode:

  • Wo ist etwas passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte gibt es?
  • Welche Arten von Verletzungen/Erkrankungen liegen vor?
  • Warten Sie auf mögliche Rückfragen

Bei uns in der Region wird der Notruf 112 von der Integrierte Rettungsleitstelle in Landau rund um die Uhr entgegengenommen.
Sollte der Notruf, aufgrund der Nähe zu Baden-Württemberg oder zu Frankreich (auch deutschsprachige Notrufannahme möglich) entgegengenommen werden, werden Sie weitergeleitet oder der Notruf wird von der Stelle aufgenommen und umgehend weitergeleitet.

Bei einem Feuerwehreinsatz für die VG-Jockgrim alarmiert die Integrierte Rettungsleitstelle in Landau die benötigten Feuerwehreinheiten und die Feuerwehreinsatzzentrale in Jockgrim (FEZ VG-Jockgrim) umgehend. In der FEZ VG-Jockgrim übernehmen wir ab Alarmierung die weitere Einsatzbearbeitung “Feuerwehr” im Leitstellensystem von der Integrierten Rettungsleitstelle in Landau.

Wichtige Telefonnummern im Notfall: https://www.feuerwehr-jockgrim.de/?page_id=503

Notruf für Sprach- und Hörgeschädigte über die App https://www.nora-notruf.de oder Notfallfax an die 112.

Mehr Bürgerinformationen finden sie hier: https://www.feuerwehr-jockgrim.de/?page_id=441

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Notruf

Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für den Landkreis Germersheim

Letzte Einsätze

  • Türöffnung
    23. Juli 2024 | 19:45
    Technische Hilfe
    Einsatzort: Jockgrim, Am Bahnhof
  • Gebäudevollbrand
    17. Juli 2024 | 17:38
    Gebäudebrand
    Einsatzort: Hatzenbühl, Luitpoldstraße
  • Flächenbrand
    10. Juli 2024 | 20:33
    FEZ
    Einsatzort: Hatzenbühl, Am Bildstöckel
  • Brandmeldeanlage
    3. Juli 2024 | 09:23
    Brand Sonderobjekt
    Einsatzort: Jockgrim, Buchstraße

Anstehende Veranstaltungen