Umgang mit Elektrogeräten

  • Lassen Sie elektrische Geräte während der Betriebszeiten nicht unbeaufsichtigt.
  • Lassen Sie defekte Geräte nur vom Fachmann reparieren.
  • Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf die Zeichen GS (Geprüfte Sicherheit) und VDE (Verband Deutscher Elektrotechniker).
  • Stellen Sie wärmeerzeugende Geräte wie Bügeleisen oder Tauchsieder stets auf eine nicht brennbare Unterlage.
  • In Schränke eingebaute Fernseher sollten zu den Schrankwänden genügend Abstand haben (mindestens zehn Zentimeter), da die Betriebswärme abgeführt werden muss. Schließen Sie nach dem Abschalten die Schranktüren nicht sofort, lassen Sie das Gerät abkühlen. Schalten Sie den Fernseher für längere Zeit nicht über die Bereitschaftstaste (stand by), sondern über den Hauptschalter ab.
  • Achten Sie bei dem Betrieb von Heizlüftern darauf, dass sich brennbare Gegenstände in ausreichendem Abstand befinden.
  • Achten Sie darauf, dass Lampen, die auf Bühnen oder Kellern installiert sind, nicht durch brennbare Gegenstände verstellt werden. Auch Lampen erzeugen beim Betrieb genug Wärme, um einen Brand zu erzeugen.
  • Reparieren oder überbrücken Sie Sicherungen grundsätzlich nicht, tauschen Sie diese  gegen Neue aus.
  • Betreiben Sie über eine Steckdose und ein angeschlossenes Verteilerstück nicht mehrere Geräte gleichzeitig. Die elektrischen Leitungen können sich erwärmen und die Isolierung zum Schmelzen bringen. Dies gilt besonders für Stromkabel älteren Datums.

Drucken E-Mail