Christbaumbrände

Christbäume sind je nach dem Grad ihrer Austrocknung mehr oder weniger leicht entzündbar. Oft genügt schon ein Funke, um einen ausgetrockneten Christbaum (Fichten oder Tannen) fast explosionsartig abbrennen zu lassen. Dabei fällt auch in den meisten Fällen die brennbare Umgebung unweigerlich dem Feuer zum Opfer.
Dass dies nicht Wirklichkeit werden kann, einige Tips und Ratschläge für Ihre Sicherheit:

  • Wachskerzen nur anzünden, wenn der Baum noch nicht ausgetrocknet ist
  • Nur Kerzenhalter aus Metall, Wachsauffangschale und mit einem Kugelgelenk verwenden
  • Wachskerzen dürfen nicht zu knapp unter dem darüberliegenden Zweig des Christbaumes angebracht werden
  • Auf senkrechte Stellung der Wachskerzen achten
  • Den Christbaum standsicher und nicht zu nahe bei brennbaren Gegenständen aufstellen
  • Löschmittel bereitstellen z. B. gefüllter Wassereimer 
  • Bei Verwendung einer elektrischen Christbaumbeleuchtung, auf  -VDE – Zulassung achten

Übrigens: An den Christbaumschmuck sollte immer die Forderung – nicht brennbar – gestellt werden

Drucken E-Mail